Schlagzeilen Nr. 96

Alles begann ungefähr vor zehn Jahren, als Xarah von den Vielenregen die Gothic-Welt für sich entdeckte. Schon damals wusste sie, dass das erst der Anfang war. Der Anfang von etwas, von dem sie nicht wusste, wo es sie hinführen würde.
Das Entdecken und die Faszination der Fetish-Szene folgten. Der Gedanke, all ihre verschiedenen Outfits fotografisch festzuhalten, um abends vor dem Ausgehen nicht ständig den Kleiderschrank durchwühlen zu müssen, kam auf. Die Idee, nicht nur Schnappschüsse, sondern gute, professionelle Bilder machen zu lassen, entstand.
Einige Zeit später »musste es einfach sein«– vor allem, um die große High-Heel-Sammlung zu fotografieren; und Xarah suchte sich ihre ersten Fotografen aus: Hans-Peter Ludwig und Krishan H. Das war vor etwa drei Jahren. Von da an ging alles wie von selbst. Gerade während der Diplomarbeit ging es richtig los mit Shooting-Anfragen usw.
Sie beendete ihr Studium und zog nach München, um dort erstmal mit einem normalen Job richtig Geld zu verdienen. Gewohnt, immer selbstständig zu arbeiten, hielt sie so einen »normalen«Job gerade mal ein halbes Jahr aus, schmiss alles hin und zog nach Berlin. Berlin ist ihre Stadt, keine Sekunde hat sie diese Entscheidung bereut.
Hier lernte sie auch Michael Schermons kennen, den Erfinder der Flüssiglatex-Couture. Er begann gerade, sich mit der Fotografie auseinanderzusetzen, um seine Kreationen besser fotografieren zu können. Aus einer gelegentlichen Zusammenarbeit entstanden immer mehr gemeinsame Projekte und beide entwickelten sich weiter.
Mittlerweile ist Michael Xarah’s Lieblingsfotograf. Einfach weil es so unkompliziert ist und beide sich hervorragend verstehen und ergänzen. Michael ist stets auf der Suche nach dem »perfekten Licht«, was jedes Shooting sehr spannend macht. Licht und Fotografie sind ganz klar sein Gebiet, Xarah hingegen ist zuständig für Styling/Location und bearbeitet an-schließend in den meisten Fällen die Bilder.
Natürlich ist Michael Schermons nicht der einzige Fotograf, mit dem Xarah von den Vielenregen arbeitet. Zu ihren bevorzugten Fotografen gehört ebenfalls Carsten Schulze, der die meisten ihrer düsteren Gothic-Bilder macht. Die Arbeit mit Carsten ist eine völlig andere, da die Aufnahmen ausschließlich outdoor entstehen und von Carsten in seinem Stil bearbeitet werden.
Die Liste der Fotografen, mit denen Xarah schon gearbeitet hat, ist lang, dennoch ist ihr die enge Zusammenarbeit mit ihr bekannten und befreundeten Fotografen am wichtigsten, weil sie hier ihre Ideen umsetzen, sich selbst ausprobieren kann und somit selbst weiterkommt.
Das ist ihr wichtig: nicht stehen bleiben! Und ein eingespieltes Fotografen-Model-Team ist einfach unschlagbar, meint sie.
Neben den Shootings ist Xarah auch als Performerin tätig. Begonnen hat es auch eher zufällig mit Modeschauen und Performances für verschiedene Designer, dann mit der Mädchen-Performance-Group »The Vicious Girls«.
Mittlerweile hat sie mit der Latex-Designerin Heidi von Savage-Wear ihr eigenes Performance-Projekt »Horosistas«. Die beiden arbeiten schwerpunktmäßig mit Feuer.
Das Schönste am Modeln und Performen ist für Xarah aber auch das Reisen. Mit den Vicious Girls zu Auftritten z. B. nach Finnland, mit der Goth-Rock-Band Two Witches quer durch Russland, Modenschauen in Paris ... Dieses Jahr sieht nicht weniger spannend aus, mit Auftritten in Athen, L.A. und Moskau.

www.xarah.de

 

go back to my all about me site

 

- follow burlesque starlet Xarah on facebook -